Aber irgendwann geht’s weiter

Der kleine "Grand Canyon" von Mui Ne
Der kleine „Grand Canyon“ von Mui Ne

OK, es gibt in Mui Ne doch noch mehr als Strand, z.B. riesige Sanddünen und einen kleinen „Grand Canyon“. Trotzdem haben wir beschlossen, dass es irgendwann auch mal weitergehen muss. Und so sind wir mal wieder zu einer Busodysee Richtung Norden aufgebrochen. Doch mittlerweile wissen wir wie’s geht: Walkman auf, Augen zu und warten bis der Motor wieder ausgeht. Und es funktioniert. Wir sind in Hoi An (UNESCO WKE) angekommen und haben doch unverschämterweise schlechtes Wetter – Regen, Regen, Regen …das stand aber nicht im Katalog!

Fischer, Kinder, Netze
Der Fang des Tages

Auch zu Mui Ne und Hoi An gibt es ein paar „neue“ Bilder. Der Anblick der Fischer in Mui Ne ist schon etwas besonderes. In – sagen wir mal – übergroßen runden Körben fahren sie hinaus, um ihre Netze auszuwerfen. Und es scheint zu funktionieren. Alternativ wird aber auch einfach vom Strand aus gefischt. Das freut(e) die Touristen und trug immens zur Völkerverständigung bei.

Gestrandet
Was Hans und Moritz (Hennes und Mauritz) nicht wussten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.