Auf Wiedersehen Hong Kong

Wenngleich wir schon in Asien angekommen waren, textlich war ich wohl noch unterwegs. Zumindest sagt das Folgende nun nicht so wahnsinnig viel aus…

Wir sind in Hong Kong
Wir sind in Hong Kong

Eine Woche ist um und die erste Station haben wir schon hinter uns gelassen. Besonders faszinierend an Hong Kong fanden wir die Gegensätze zwischen Jahrtausende alter Tradition und Moderne. Wo findet man sonst Wolkenkratzer neben Straßenmärkten auf denen gerade geschlachtet wird, 80-jährige Greise mit Handy und Freisprecheinrichtung, eine 6,8 Mio.-Menschen-Metropole mit Naturschutzgebieten, herrlichen Badestränden und „einsamen“ Klöstern?
Unsere Tipps: Unterkunft Wang Fat Hostel (sauber und preiswert); Lantau Island (Strand, Bushaltestelle Lower Cheung Shan Village); Kostenlose Austellung in der City Hall über die Entwicklung Hong Kongs; Wolkenkratzer (z.B. Central Plaza) unbedingt an Werktagen aufsuchen – am Sonntag sind die „Aussichtsetagen“ geschlossen. Leider konnten wir wegen des schlechten Wetters und dadurch, dass wir einen früheren Flug nehmen mussten, nicht mehr auf den Hausberg (The Peak).

Heute ging es weiter nach Singapur. Von hier aus wollen wir uns erstmal einen einsamen Strand (auf Palau Tioman) in Malaysia suchen.

Aber einiges sollte man doch noch ergänzen:

Riesige Buddha-Statue auf Lantau
Riesige Buddha-Statue auf Lantau

Da wäre zunächst noch ein Foto von Lantau. Leider gab unser Fotoarchiv auf der Suche nach der eindrucksvollen Buddha-Bronze nicht viel her. Die gigantischen Dimensionen kann man hier nicht wirklich erkennen. Neuerdings kann man auch mit einer Seilbahn die Insel unsicher machen.

Nach mehreren Aufenthalten in Hong Kong kann ich nur jedem eines empfehlen: Sollten mal ausnahmsweise keine Wolken an den Bergspitzen von Hong Kong Island hängen und es noch dazu nicht zu diesig sein, undbedingt direkt auf den Peak fahren. Nicht aufschieben, den morgen sieht es bestimmt schon wieder anders aus. Der Anblick ist beeindruckender als man denkt! Irgendwann haben auch wir es geschafft (siehe unter „Die Welt“).

10 Jahre später haben wir es wieder getan.
10 Jahre später haben wir es wieder getan.

Und auch das darf hier nicht fehlen. Fast genau 10 Jahre später waren wir wieder mal an der Stelle an der das Foto oben entstanden ist. Unschwer zu erkennen, dass vieles passiert ist und die Zeit nicht spurlos an uns vorüberging. Die Mission ist klar: 2023, selber Ort, neues Foto!

Downtown Singapur
Downtown Singapur

Nahezu untergegangen ist unser Stopp in Singapur. Jule und Klaus haben uns damals als Wildfremde auf’s Herzlichste bei sich aufgenommen. Auf der Reise sollte es nicht das letzte Mal bleiben, dass wir uns treffen. Bis heute ist der Kontakt nicht abgebrochen und es gab noch viele Wiedersehen. Jedenfalls haben wir natürlich auch Singapur besichtigt, was im Tagebuch etwas zu kurz kam.

Auf dem Festland
Urlaub auf Tioman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.