Nanu Nana Nuna

Fahrt nach Nguna
Fahrt nach Nguna

Nach einem Tag Faulenzen und Kajaken im und ums Hotel zieht es uns wieder in die ländlichen Regionen Efates. Diesmal machen wir uns auf den Weg auf die Insel Nguna (sprich Nuna) – eine der Hauptinsel vorgelagerte Insel. Die Straßen sind hier nicht so optimal weshalb die Hauptverkehrsmittel Pickups mit Allradantrieb sind. Wir treffen auf Chris (Bildmitte), einen Amerikaner der seit 2 Jahren auf Nguna für das Peace Corps arbeitet und zu unserem Glück Bislama spricht – Bislama ist sozusagen die Landessprache. Da es auf Vanuatu weit über 100 Sprachen gibt und sich die Leute somit kaum miteinander unterhalten können, hat man sich auf Bislama – ein witzig klingendes Englisch – geeinigt.

You've got a name on Tanna
Im Paradies gibt's keine Luxushotels!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.