Schlechte Aussicht(en)

Cotopaxi
Am Gletscherrand auf dem Cotopaxi

Unser Ausflug zum Cotopaxi, dem zweithöchsten Berg Ecuadors, wurde uns leider etwas vom Wetter vermiest. Der majestätische Anblick des perfekt geformten Vulkans blieb uns leider verwährt. Stattdessen mussten wir uns bei Null Grad durch Schnee und Graupel quälen. Aber ganz so schlimm war es auch wieder nicht – wir haben nämlich die „Wellness-Variante“ per Allradantrieb gewählt und mussten nur die letzten paar Hundert Höhenmeter zu Fuß bewältigen. Und auf 4.800 m hatten wir dann den Gletscher erreicht …auch wenn man nicht viel davon sieht. Zum Gipfel wären es jetzt nur noch schlappe 1.000 Höhenmeter – naja, vielleicht beim nächsten mal 😉

Farbe satt
Am Handeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.