Was genau ist eigentlich Monsun?

Grüne Tempelotter
Eine grüne Tempelotter oder Viper

Unseren Aufenthalt hier haben wir ja perfekt in die Regenzeit gelegt und so hatten wir nun das Vergnügen einen richtig schönen Monsunregen zu erleben. Dumm war nur, dass wir gerade auf einer Wanderung durch den Dschungel unterwegs waren. Zu wieviel Prozent besteht ein Mensch nochmal aus Wasser??? Bei uns waren es wohl 100! Aber mittlerweile sind wir wieder trocken und konnten die Bekanntschaft mit einer Viper machen (siehe Foto).

Mangroven im Monsunregen
Mangroven im Monsunregen

Komischerweise fotografiert man ja viel zu wenig bei Regen 😉  Ist ja auch nicht so leicht. Vielleicht vermittelt das Foto des Mangrovenwalds im Regen ja einen Hauch von Monsun-Feeling.

Die Mangroven im Bako Nationalpark sind an sich ja schon ein tolles Naturschauspiel. Zweimal täglich erobert sie die Flut und zweimal fallen sie trocken. So kommt es, dass sich eine recht eigentümliche Tierwelt entwickelt hat, die damit irgendwie klarkommen muss.

Einsiedlerkrebs auf Wohnungssuche
Einsiedlerkrebs auf Wohnungssuche

Diese Einsiedlerkrebse nutzen die Ebbe, um sich eine neue Behausung zu suchen. Der Umzug ist für sie lebensgefährlich. Ohne Schutz sind sie potenziellen Jägern hilflos ausgeliefert.

Schlammspringer
Der Schlammspringer fühlt sich nicht nur im Wasser wohl.

Ein Fisch mit Lungen? Der Schlammspringer gehört sicher zu einem der faszinierensten Tieren hier in den Mangroven.

Bako Nationalpark
Back to the roots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.