Wir crossen weiter

Tongariro Crossing - Emerald Lakes
Tongariro Crossing – Emerald Lakes

Mit ein Höhepunkt des Tongariro Crossing sind sicher die Emerald Lakes, mit ihren tief türkisen Farben. Hier wird man auch mal wieder daran erinnert, dass es sich um einen aktiven Vulkan handelt, denn überall dampft es und stinkt ganz gewaltig nach Schwefel.
Auch am Tag darauf war das Wetter wieder sonnig und somit auch unser Zelt trocken, bevor es mit dem Zug weiter nach Auckland ging. Doch der ließ lange auf sich warten! Heat Restrictions! Na gut, jetzt scheint mal die Sonne einen Tag lang und schon geben die Gleise nach. Der Zug durfte nur noch vierzig fahren – was machen die hier nur wenn mal richtig Sommer ist? Mit Draisinen fahren?
Naja, lieber spät als gar nicht sind wir dann in Auckland angekommen. Dort haben wir schon wieder einiges organisiert. Unsere Fahrräder – die sind so toll – haben wir samt Zelt und Co Richtung Deutschland verschifft. Wir lesen eifrig Reiseführer …Vanuatu wartet (laut Wetterbericht mit Regen und Sturm – wir Glückskinder). Und wir haben nochmal alte Bekannte getroffen: Martin und Radek. Die beiden hatten wir vor 3 Monaten in Auckland auf einem Zeltplatz kennengelernt. Die sind mit Mopeds (Simsons, DDR, luschdige Teile) hier achteinhalbtausend Kilometer durch die Botanik gerauscht und behaupten doch tatsächlich gutes Wetter gehabt zu haben – scheinbar schwirren zwei dunkle Regenwolken über unseren Köpfen!

"Der beste Tag des Jahres"
Endlich Urlaub 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.